UNSERE ARTIKEL

Aktuelle Themen und Artikel aus unserem Journal

NEU
Ohne Vertrauen geht es nicht
Ohne Vertrauen geht es nicht
Ohne Vertrauen geht es nicht

Was Führungskräfte tun können, um es aufzubauen – egal wo gearbeitet wird: zu Hause, im Büro oder hybrid.

Im Grunde gut
Im Grunde gut
Im Grunde gut

Sicher passieren schlimme Dinge auf der Welt – und Schuld ist nicht selten der Mensch. Dennoch sollte man versuchen, zunächst einmal positiv in jede (neue) Begegnung zu gehen – und das lässt sich trainieren.

„Die gute Führungskraft arbeitet an Systemen, die schlechte im System.“
„Die gute Führungskraft arbeitet an Systemen, die schlechte im System.“
„Die gute Führungskraft arbeitet an Systemen, die schlechte im System.“

Der Psychologe Klaus Doppler und der Architekt Luyanda Mpahlwa glauben: Die Zeit flacher Hierarchien ist endlich angebrochen. Gemeinsam haben sie deshalb ein Buch über zwischenmenschliches Verständnis als Schlüssel guter Zusammenarbeit geschrieben.

FÜHRUNG
Ohne Vertrauen geht es nicht
Artikel
Ohne Vertrauen geht es nicht

Was Führungskräfte tun können, um es aufzubauen – egal wo gearbeitet wird: zu Hause, im Büro oder hybrid.

„Viele haben sich noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, was New Work ganz konkret für die eigene Position bedeutet.“
„Viele haben sich noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, was New Work ganz konkret für die eigene Position bedeutet.“
„Viele haben sich noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, was New Work ganz konkret für die eigene Position bedeutet.“

Die neue Arbeitswelt stellt uns vor Herausforderungen. Wie Sie diese bezogen auf Ihre eigene Situation gut meistern, das weiß Katrin Busch-Holfelder.

Veränderungen meistern – so funktioniert es!
Veränderungen bestehen aus verschiedenen Phasen – diese müssen mutig angegangen werden.
Veränderungen meistern – so funktioniert es!

VUKA - na und?

Reinhard K. Sprenger, zvg
Nachher ist man nie schlauer

Wählen und Entscheiden sind nicht dasselbe. Und in dieser Einsicht steckt großer Trost für Führungskräfte.

Fair führen heißt: Unterschiede machen
Fair führen heißt: Unterschiede machen

Um gerecht zu sein, reicht es nicht aus, alle Menschen gleich zu behandeln. Fairness erfordert Differenzierung.

„Wer erst einmal unter dem Radar fliegt, hat mehr Aussicht auf Erfolg.“
„Wer erst einmal unter dem Radar fliegt, hat mehr Aussicht auf Erfolg.“
„Wer erst einmal unter dem Radar fliegt, hat mehr Aussicht auf Erfolg.“

Veränderungen, die von Mitarbeitern initiiert werden, nennen sich Graswurzelinitiativen. Sabine und Alexander Kluge erklären, wie sie zum Erfolg führen – und wo die Tücken liegen.

„Hauptaufgabe der Personalabteilung muss sein, die Führungsetagen ‚arschlochfrei‘ zu kriegen.“
„Hauptaufgabe der Personalabteilung muss sein, die Führungsetagen ‚arschlochfrei‘ zu kriegen.“

Nico Rose ist sicher, dass Unternehmen sinnstiftende und zutiefst menschliche Orte sein können. Voraussetzungen dafür sind Vertrauen, Transparenz und Wertschätzung.

„Die Definition des Firmenzwecks ist Chefsache.“
„Die Definition des Firmenzwecks ist Chefsache.“

Seit über 30 Jahren forscht Franz-Rudolf Esch zu Marken, Strategien, Kundenverhalten und Kommunikation. Und er stellt dabei immer wieder fest, was die Erfolgsgrundlage aller Aktivitäten ist: ein richtig definierter Daseinszweck.

Einen Gang höher schalten!
Einen Gang höher schalten!

Sie wollen schneller, effizienter und besser arbeiten? Hier sind unsere Zusammenfassungen mit den praktischsten Tipps.

„Erfolgreiche Unternehmen handeln, bevor sie dazu gezwungen werden“
„Erfolgreiche Unternehmen handeln, bevor sie dazu gezwungen werden“
„Erfolgreiche Unternehmen handeln, bevor sie dazu gezwungen werden“

Kaum ein Unternehmen kommt an der digitalen Transformation vorbei. Wie dabei neue, innovative Geschäftsfelder entstehen, ohne das Kerngeschäft zu torpedieren, erklärt Karolin Frankenberger.

Praxisnahe Führungsratgeber
Praxisnahe Führungsratgeber

Mit diesen fünf Büchern zum Thema Führung bringen Sie „Ihre PS auf die Straße“.

„Eine Führungskraft wird nicht für ihre Anwesenheit bezahlt.“
„Eine Führungskraft wird nicht für ihre Anwesenheit bezahlt.“

Direkt, deutlich und vor allem verständlich bringt Gudrun Happich auf den Punkt, wie der Übergang vom Mitarbeiter zur Führungskraft gelingt.

„Wenn Sie Eigeninitiative Ihrer Leute möchten, dann müssen Sie Ihnen den Weg ebnen.“
„Wenn Sie Eigeninitiative Ihrer Leute möchten, dann müssen Sie Ihnen den Weg ebnen.“

Die Ansprüche an Führungskräfte nehmen seit Jahren zu. Welche Fähigkeiten heute und vor allem morgen eine zentrale Rolle spielen, erklärt Michaela Flick.

LEBENSLANGES LERNEN
Im Grunde gut
Workhacks
Im Grunde gut

Sicher passieren schlimme Dinge auf der Welt – und Schuld ist nicht selten der Mensch. Dennoch sollte man versuchen, zunächst einmal positiv in jede (neue) Begegnung zu gehen – und das lässt sich trainieren.

Wie Sie schlechte Gewohnheiten loswerden
Wie Sie schlechte Gewohnheiten loswerden
Wie Sie schlechte Gewohnheiten loswerden

Sie sind unser persönlicher Autopilot: Gewohnheiten. Wenn es jedoch darum geht, schlechte Verhaltensweisen abzulegen, stehen sie uns oft im Weg. Die gute Nachricht: Das lässt sich ändern!

Reinhard K. Sprenger, zvg
Nachher ist man nie schlauer

Wählen und Entscheiden sind nicht dasselbe. Und in dieser Einsicht steckt großer Trost für Führungskräfte.

Verspielte Chancen
Verspielte Chancen

Alle reden vom Zauber des spielerischen Lernens – und hetzen dann die eigenen Angestellten von einer betrieblichen Bildungsmaßnahme zur nächsten. Höchste Zeit, dass wir auch in Organisationen endlich Ernst machen mit der Lust am Spiel.

„Es hilft, wenn Sie Ihre schwere Zeit als Projekt sehen.“
„Es hilft, wenn Sie Ihre schwere Zeit als Projekt sehen.“

Autor Tom Diesbrock unterstützt mit seinem praktischen Wissen Menschen bei der beruflichen Veränderung.

„Wissen kann nur dann anwendbar sein, wenn man weiß, wo man es findet.“
„Wissen kann nur dann anwendbar sein, wenn man weiß, wo man es findet.“
„Wissen kann nur dann anwendbar sein, wenn man weiß, wo man es findet.“

Die Longlist des getAbstract International Book Award 2021 ist da!

Einen Gang höher schalten!
Einen Gang höher schalten!

Sie wollen schneller, effizienter und besser arbeiten? Hier sind unsere Zusammenfassungen mit den praktischsten Tipps.

In der Präsenzfalle
In der Präsenzfalle

Wer krank ist, muss nicht arbeiten. Diese Aussage bedarf eigentlich keiner Rechtfertigung. Dennoch geben nur ein Viertel der befragten Schweizer an, bei Krankheit auch tatsächlich zu Hause zu bleiben. Die Gründe dafür sind vielfältig –…

Frustriert im Job?
Frustriert im Job?

Wenn die Arbeit keinen Spaß mehr macht, gibt es zwei Möglichkeiten: Kopf in den Sand stecken und hoffen, dass es vorbeigeht. Oder die Sache selbst in die Hand nehmen.

„Veränderung bedeutet verlernen, umlernen und neu lernen.“
„Veränderung bedeutet verlernen, umlernen und neu lernen.“
„Veränderung bedeutet verlernen, umlernen und neu lernen.“

Nichts ist langlebiger als Gewohnheiten – so auch unsere Vorstellung von der Art und Weise, wie wir am besten lernen. Doch genau die müssen wir ändern, sagt Lernexpertin Nele Graf, wenn wir Antworten auf unberechenbare…

Mit Pizza Margherita zur Selbstverwirklichung
Mit Pizza Margherita zur Selbstverwirklichung

Im Leben gehen eine Menge Dinge den Bach runter. Und beim Umgang damit helfen Ihnen keine esoterischen Kalendersprüche aus der Selbsthilfeliteratur. Aber was dann?

„Wenn Sie Eigeninitiative Ihrer Leute möchten, dann müssen Sie Ihnen den Weg ebnen.“
„Wenn Sie Eigeninitiative Ihrer Leute möchten, dann müssen Sie Ihnen den Weg ebnen.“

Die Ansprüche an Führungskräfte nehmen seit Jahren zu. Welche Fähigkeiten heute und vor allem morgen eine zentrale Rolle spielen, erklärt Michaela Flick.

Im Zweimannzelt mit Richard Branson (und Hannibal Lecter)
Im Zweimannzelt mit Richard Branson (und Hannibal Lecter)

Kreativität ist weder „nett“ noch „schrullig“ – sondern unbequem, widerständig, manchmal sogar tödlich. Trotzdem sollte man ihr Raum lassen.

NEUE ARBEITSWELT
Ohne Vertrauen geht es nicht
Artikel
Ohne Vertrauen geht es nicht

Was Führungskräfte tun können, um es aufzubauen – egal wo gearbeitet wird: zu Hause, im Büro oder hybrid.

„Die gute Führungskraft arbeitet an Systemen, die schlechte im System.“
„Die gute Führungskraft arbeitet an Systemen, die schlechte im System.“
„Die gute Führungskraft arbeitet an Systemen, die schlechte im System.“

Der Psychologe Klaus Doppler und der Architekt Luyanda Mpahlwa glauben: Die Zeit flacher Hierarchien ist endlich angebrochen. Gemeinsam haben sie deshalb ein Buch über zwischenmenschliches Verständnis als Schlüssel guter Zusammenarbeit geschrieben.

„Viele haben sich noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, was New Work ganz konkret für die eigene Position bedeutet.“
„Viele haben sich noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, was New Work ganz konkret für die eigene Position bedeutet.“
„Viele haben sich noch nie wirklich damit auseinandergesetzt, was New Work ganz konkret für die eigene Position bedeutet.“

Die neue Arbeitswelt stellt uns vor Herausforderungen. Wie Sie diese bezogen auf Ihre eigene Situation gut meistern, das weiß Katrin Busch-Holfelder.