„Wir lassen uns nur mit einem Viertel unserer Gehirnkapazität auf das Lernen ein.“
Martin Korte, zvg
Gespräch
„Wir lassen uns nur mit einem Viertel unserer Gehirnkapazität auf das Lernen ein.“

Hirnforscher Martin Korte: Warum wir besser lernen, wenn wir nicht zwischendurch die Spülmaschine ausräumen, dem Chef antworten oder Statusmeldungen checken.

AKTUELLE BEITRÄGE

Alles Wichtige zur Schlüsselqualifikation der Zukunft

TRAINING

„Wollen Sie das vernünftig und gründlich trainiert haben – oder nur besprochen?“
„Wollen Sie das vernünftig und gründlich trainiert haben – oder nur besprochen?“
„Wollen Sie das vernünftig und gründlich trainiert haben – oder nur besprochen?“

Anna Langheiter, Expertin für Trainingsdesign, erklärt, wie sie aus trockenen Inhalten gute Seminare macht - und warum sie Trainings nicht unbedingt selbst halten muss.

Trainieren, aber richtig!
Trainieren, aber richtig!
Trainieren, aber richtig!

Eine betriebliche Lern- und Trainingskultur ist die beste bekannte Absicherung der eigenen Konkurrenzfähigkeit in turbulenten Zeiten. Hier erfahren Sie, wie der Aufbau gelingt.

Lernen „to go“
Lernen „to go“
Lernen „to go“

Mobile Learning macht Lernen unabhängig von Zeit und Ort. Wer größtmögliche Flexibilität für sich und seine Mitarbeiter sucht, wenn es um die innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung geht, kommt daran nicht länger vorbei.

Ein Experiment

Was sagt ein schulpflichtiges Kind zu den Idealen und Realitäten des Lernens? Und wie antwortet die Wissenschaft?

GESPRÄCH

„Man lernt nur für den nächsten Test oder einen guten Abschluss.“
„Man lernt nur für den nächsten Test oder einen guten Abschluss.“

Was kann und muss Bildung heute leisten? Wie wird das künftige Leben aussehen, für das unsere Kinder seitenweise Formeln und Fakten pauken? Viele kluge Menschen haben sich darüber schon die Köpfe zerbrochen. Ich habe den Spieß umgedreht und die Person befragt, die es am meisten betrifft: Meine Tochter.

KOMMENTARE

Generation Burn-out
Photo by Hernan Sanchez on Unsplash
Generation Burn-out

Eine WHO-Studie kommt zu dem Schluss: Rund 30 Prozent der heutigen Schüler fühlen sich erschöpft, und immer mehr junge Menschen leiden an schweren Burnout-Symptomen. Warum? Und was kann man dagegen tun?

Inklusion als Chance
Photo by Cortney White on Unsplash
Inklusion als Chance

Die Schule soll Kindern die Möglichkeit geben, Vielfalt zu erleben und Toleranz zu üben. Leider sieht es in der Unterrichtspraxis und später im beruflichen Alltag oft anders aus.

NEUE REZENSION

Warum Erlerntes flüchtig ist und Verstandenes bleibt
Das neue Lernen heißt Verstehen
Warum Erlerntes flüchtig ist und Verstandenes bleibt

Um innovativ zu sein, reicht Lernen nicht aus, sagt Hirnforscher Henning Beck in Das neue Lernen heißt Verstehen. Erst wer Konzepte verstanden hat, kann ihre Grenzen sehen und sie mit anderen Konzepten und neuen Ideen…

ZUSAMMENFASSUNGEN

Hier finden Sie die grundlegenden Abstracts zum Thema

Image of: Bildung braucht Persönlichkeit
Gerhard Roth

Bildung braucht Persönlichkeit

„Baby-Einsteins“ zu erziehen ist schädlich. Warum? Es widerspricht dem Prozess des Lernens im Gehirn.

Klett-Cotta Verlag
Zusammenfassung lesen
Image of: Individuation
Christina Berndt

Individuation

Von wegen Gene und Erziehung: Jeder kann die eigene Persönlichkeit aktiv beeinflussen.

dtv Verlagsgesellschaft
Zusammenfassung lesen
Image of: Selbstbild
Carol Dweck

Selbstbild

Was haben Sie für ein Selbstbild? Ändern Sie es, wenn nötig, und erleben Sie, wie sich dies auf Ihren Erfolg auswirkt.

Piper Verlag
Zusammenfassung lesen
Image of: Mach, was du kannst
Aljoscha Neubauer

Mach, was du kannst

Es gibt für jede Persönlichkeit und Begabung den passenden Job!

Deutsche Verlags-Anstalt
Zusammenfassung lesen
Image of: Selbst denken
Harald Welzer

Selbst denken

Sie meinen, es muss etwas geändert werden? Dann tun Sie’s doch!

S. Fischer Verlag
Zusammenfassung lesen
GESPRÄCHE

Dialoge auf Augenhöhe mit Experten und Praktikern

„Wir lassen uns nur mit einem Viertel unserer Gehirnkapazität auf das Lernen ein.“
„Wir lassen uns nur mit einem Viertel unserer Gehirnkapazität auf das Lernen ein.“
„Wir lassen uns nur mit einem Viertel unserer Gehirnkapazität auf das Lernen ein.“

Hirnforscher Martin Korte: Warum wir besser lernen, wenn wir nicht zwischendurch die Spülmaschine ausräumen, dem Chef antworten oder Statusmeldungen checken.

„Suchen Sie bewusst kritische Meinungen!“
„Suchen Sie bewusst kritische Meinungen!“
„Suchen Sie bewusst kritische Meinungen!“

Täglich trifft der Mensch bis zu 20.000 Entscheidungen. Was aber sind gute Entscheidungen? Wie trifft man sie? Und: Kann man das trainieren? Philip Meissner, Professor für strategisches Management und Entscheidungsfindungen, weiß es.

„Wollen Sie das vernünftig und gründlich trainiert haben – oder nur besprochen?“
„Wollen Sie das vernünftig und gründlich trainiert haben – oder nur besprochen?“
„Wollen Sie das vernünftig und gründlich trainiert haben – oder nur besprochen?“

Anna Langheiter, Expertin für Trainingsdesign, erklärt, wie sie aus trockenen Inhalten gute Seminare macht - und warum sie Trainings nicht unbedingt selbst halten muss.

RELEVANTE THEMENKANÄLE

bei getAbstract

Image of: Lernmethoden

Lernmethoden

Beschleicht Sie ein ungutes Gefühl beim Anblick des Bücherstapels auf Ihrem Schreibtisch? Leiden Sie vielleicht sogar unter Prüfungsangst? Diese Zusammenfassungen helfen Ihnen, die optimale Strategie für lebenslanges Lernen zu finden.

Zum Channel
Image of: Informelles Lernen

Informelles Lernen

Selbstgesteuertes Lernen – oder Lernen aus Erfahrung – ist flexibel, effizient und kostengünstig. Richten Sie eine Lernumgebung ein, die Ihre Mitarbeiter unterstützt und ihnen hilft, so zu lernen, wie und wann sie es bevorzugen. Ihr Ziel sollte sein, die Lerngewohnheiten der Menschen zu nutzen, damit sie gut zusammenarbeiten können.

Zum Channel
Image of: Gewohnheiten

Gewohnheiten

Wenn man ein Verhalten immer wieder wiederholt, bildet das Gehirn eine Gewohnheit, die mit jeder Wiederholung stärker wird. Schließlich wird dieses Verhalten zu einer automatischen Routine. Berufstätige können Gewohnheiten schaffen, um ihr Leben und ihre Karriere positiv zu gestalten. Umgekehrt gibt es aber auch schlechte Gewohnheiten, die man versuchen sollte loszuwerden. Auch dazu finden Sie Abstracts in diesem Kanal.

Zum Channel