• „Eine Führungskraft wird nicht für ihre Anwesenheit bezahlt.“
    @happich
    „Eine Führungskraft wird nicht für ihre Anwesenheit bezahlt.“

    Direkt, deutlich und vor allem verständlich bringt Gudrun Happich auf den Punkt, wie der Übergang vom Mitarbeiter zur Führungskraft gelingt.

  • „Wenn Sie Eigeninitiative Ihrer Leute möchten, dann müssen Sie Ihnen den Weg ebnen.“
    „Wenn Sie Eigeninitiative Ihrer Leute möchten, dann müssen Sie Ihnen den Weg ebnen.“

    Die Ansprüche an Führungskräfte nehmen seit Jahren zu. Welche Fähigkeiten heute und vor allem morgen eine zentrale Rolle spielen, erklärt Michaela Flick.

  • „Was ist die häufigste erste Reaktion auf einen Disruptor? Es ist Gelächter.“
    @christophkeese
    „Was ist die häufigste erste Reaktion auf einen Disruptor? Es ist Gelächter.“

    Aber plötzlich ist er da, krempelt Ihre Märkte um, und niemandem ist mehr nach Lachen zumute. Wie können gefährdete Unternehmen das vorhersehen und reagieren? Tech-Journalist Christoph Keese erklärt es.

  • Sag’s doch einfach!
    Sag’s doch einfach!

    Die Arbeitswelt ist kompliziert? Ja, das ist sie. Aber sie wäre schon viel verständlicher, wenn Führungskräfte auf Managementjargon, Anglizismen und peinliche Floskeln verzichten würden.

  • Im Zweimannzelt mit Richard Branson (und Hannibal Lecter)
    Im Zweimannzelt mit Richard Branson (und Hannibal Lecter)

    Kreativität ist weder „nett“ noch „schrullig“ – sondern unbequem, widerständig, manchmal sogar tödlich. Trotzdem sollte man ihr Raum lassen.

  • Teamgeist stärken – die vier wichtigsten Kriterien
    Teamgeist stärken – die vier wichtigsten Kriterien

    Ein Team zu formen, gehört zu den wichtigsten, aber auch schwierigsten Aufgaben einer Führungskraft. Welche Kriterien muss sie erfüllen?

  • Ein bisschen Schubsen tut nicht weh
    Wenn's mal wieder länger dauert... kann ein kleiner Schubs eine ganze Welt bewegen.
    Ein bisschen Schubsen tut nicht weh

    „Nudging“ ist der zeitgenössische Begriff für den gut gemeinten Tritt in den Allerwertesten. Lesen Sie, was Sie zu der Motivationsmethode wissen sollten.

  • Motivation in Zeiten der Pandemie
    Motivation in Zeiten der Pandemie

    Fehlende Perspektiven, Planlosigkeit und Unsicherheit über Wochen, das nagt an den Nerven. Kleine Veränderungen im Alltag können helfen, dennoch aktiv und produktiv zu bleiben.

  • „Maschinen werden echte Autonomie wahrscheinlich nie erreichen.“
    „Maschinen werden echte Autonomie wahrscheinlich nie erreichen.“

    Wird die von Technikutopisten prophezeite Singularität uns zu Ameisen und Ochsenfröschen herabstufen? Matthias Pfeffer, Co-Autor von Prinzip Mensch, glaubt nicht daran. Für viel wahrscheinlicher hält er die Einführung einer Maschinensteuer und die Zerschlagung der großen…

  • „Struktur schafft Flexibilität“
    Cal Newport / Penny Gray Photography
    „Struktur schafft Flexibilität“

    Wir ertrinken in E-Mails, Textnachrichten und immer neuen Kommunikationskanälen. Cal Newport hat mit Konzentriert arbeiten einen modernen Klassiker zum Thema Ablenkung am Arbeitsplatz geschrieben – und er rät Organisationen, jetzt die Notbremse im unbedachten Umgang…