• „Riskieren Sie lieber viele kleine Krisen als die eine, lang negierte große.“
    Uwe Rühl / Foto: Mathias Wald
    „Riskieren Sie lieber viele kleine Krisen als die eine, lang negierte große.“

    Uwe Rühl koordinierte Einsätze in Notfallleitstellen. Dann begann er, Unternehmen in Krisensituationen zu beraten. Der Lebensretter aus der „Blaulicht-Welt“ will Firmen resilienter, und damit langfristig erfolgreicher machen. Wie geht das?

  • „Auch Lebewesen sind Algorithmen!“
    „Auch Lebewesen sind Algorithmen!“

    Kristian Kersting, Christoph Lampert und Constantin Rothkopf haben gemeinsam mit ihren Studierenden eine verständliche, unterhaltsame und dennoch anspruchsvolle Einführung in die Welt der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens veröffentlicht. Was muss man zum Thema…

  • „Wir sind nicht das Produkt von Genen und Erziehung.“
    Christina Berndt, Foto: Alessandra Schellnegger
    „Wir sind nicht das Produkt von Genen und Erziehung.“

    Die Journalistin und studierte Biochemikerin Christina Berndt erklärt, wie wandlungsfähig wir tatsächlich sind.

  • „Viele Frauen sind hart im Nehmen. Aber: Warum müssen sie es sein?“
    „Viele Frauen sind hart im Nehmen. Aber: Warum müssen sie es sein?“

    Veronika Hucke war fast 20 Jahre in Führungspositionen bekannter Unternehmen tätig. Dabei hat sie viele Inklusions- und Fördermaßnahmen kommen und gehen sehen. Was haben sie gebracht?

  • „Die Verbindung wird hergestellt…“
    „Die Verbindung wird hergestellt…“

    Händedruck war gestern: Wie Firmen und Talente künftig zusammenfinden – ohne je physisch zusammengekommen zu sein. Eine Leseliste zur neuen, digitalen Be- und Anwerbungswelt.

  • „In den letzten Wochen haben viele endlich gelernt, wirklich zuzuhören.“
    „In den letzten Wochen haben viele endlich gelernt, wirklich zuzuhören.“

    Was bleibt von den hastig gemachten Transformationsschritten in der Corona-Krise? Und was kann wieder weg? Wirtschaftsprofessor und Coach Wolfgang Jenewein gibt Auskunft.

  • Der erste Fall des Hercule Poirot
    Agatha Christie (rechts) nebst Colonel Archibald Christie (links), ehemaliger Offizier des Royal Flying Corps anlässlich der British Empire Expedition Tour 1922. / Quelle: “The Grand Tour: Letters and photographs from the British Empire Expedition 1922” (HarperCollins)
    Der erste Fall des Hercule Poirot

    Vor 100 Jahren erschien Agatha Christies erstes Buch. Es war der Beginn einer Wahnsinnskarriere – aber, und das wissen nur wenige, ein zunächst ziemlich holpriger.

  • „… dann wird es das Ende der Demokratie in den USA sein.“
    Jared Diamond, American historian and anthropologist, Pulitzer Prize-winning author, and UCLA professor, playing piano in the living room of his home in the Bel-Air neighborhood of Los Angeles; photo by Damon Casarez /Redux/laif
    „… dann wird es das Ende der Demokratie in den USA sein.“

    Jared Diamond, der wohl bekannteste lebende Historiker, wenn es um Aufstiege, Krisen und Untergänge menschlicher Gesellschaften geht, lebt derzeit in selbst auferlegter Quarantäne. Wenn er nicht gerade Artikel über die Vögel Neuguineas schreibt oder Beethoven-Sonaten…

  • „Damit war nicht zu rechnen…“
    „Damit war nicht zu rechnen…“

    Wenn dieser Satz im Wirtschaftsleben fällt, ist es meist zu spät. Hier erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen eine Krise doch noch erfolgreich meistert.