• Warum fasst ihr alte Schinken zusammen?
    Für Schinken gilt: Je älter, desto besser. Als Zusammenfassungen in unserer Bibliothek kommen sie sogar mit Hand und Fuß.
    Warum fasst ihr alte Schinken zusammen?

    Gerade sind die Klassiker-Abstracts Nr. 998, 999 und 1000 in unserer deutschen Bibliothek erschienen. Wir machen den Praxistest: Sparen Sie Zeit und Nerven, wenn Sie sie gelesen haben?

  • „Erfolg entsteht durch Konzentration und nicht durch Verzettelung.“
    Jürgen Kurz
    „Erfolg entsteht durch Konzentration und nicht durch Verzettelung.“

    Jürgen Kurz ist Experte für Virtuelle Teams. Im Interview erklärt er, wie Unternehmen auch die Zweite Welle der Corona-Pandemie meistern können.

  • „Riskieren Sie lieber viele kleine Krisen als die eine, lang negierte große.“
    Uwe Rühl / Foto: Mathias Wald
    „Riskieren Sie lieber viele kleine Krisen als die eine, lang negierte große.“

    Uwe Rühl koordinierte Einsätze in Notfallleitstellen. Dann begann er, Unternehmen in Krisensituationen zu beraten. Der Lebensretter aus der „Blaulicht-Welt“ will Firmen resilienter, und damit langfristig erfolgreicher machen. Wie geht das?

  • „Auch Lebewesen sind Algorithmen!“
    „Auch Lebewesen sind Algorithmen!“

    Kristian Kersting, Christoph Lampert und Constantin Rothkopf haben gemeinsam mit ihren Studierenden eine verständliche, unterhaltsame und dennoch anspruchsvolle Einführung in die Welt der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens veröffentlicht. Was muss man zum Thema…

  • „Wenn wir negative Gefühle als Teil unseres Lebens akzeptieren, müssen wir keine Angst mehr davor haben.“
    Christina Berndt, Foto: Alessandra Schellnegger
    „Wenn wir negative Gefühle als Teil unseres Lebens akzeptieren, müssen wir keine Angst mehr davor haben.“

    Wir haben unser Glück zu großen Teilen selbst in der Hand. Das ist die gute, wenn auch mitunter anstrengende Erkenntnis neuster epigenetischer und psychologischer Forschung. Die Journalistin und studierte Biochemikerin Christina Berndt erklärt, wie wandlungsfähig…

  • „Viele Frauen sind hart im Nehmen. Aber: Warum müssen sie es sein?“
    „Viele Frauen sind hart im Nehmen. Aber: Warum müssen sie es sein?“

    Veronika Hucke war fast 20 Jahre in Führungspositionen bekannter Unternehmen tätig. Dabei hat sie viele Inklusions- und Fördermaßnahmen kommen und gehen sehen. Was haben sie gebracht?

  • „Die Verbindung wird hergestellt…“
    „Die Verbindung wird hergestellt…“

    Händedruck war gestern: Wie Firmen und Talente künftig zusammenfinden – ohne je physisch zusammengekommen zu sein. Eine Leseliste zur neuen, digitalen Be- und Anwerbungswelt.

  • „In den letzten Wochen haben viele endlich gelernt, wirklich zuzuhören.“
    „In den letzten Wochen haben viele endlich gelernt, wirklich zuzuhören.“

    Was bleibt von den hastig gemachten Transformationsschritten in der Corona-Krise? Und was kann wieder weg? Wirtschaftsprofessor und Coach Wolfgang Jenewein gibt Auskunft.

  • Der erste Fall des Hercule Poirot
    Agatha Christie (rechts) nebst Colonel Archibald Christie (links), ehemaliger Offizier des Royal Flying Corps anlässlich der British Empire Expedition Tour 1922. / Quelle: “The Grand Tour: Letters and photographs from the British Empire Expedition 1922” (HarperCollins)
    Der erste Fall des Hercule Poirot

    Vor 100 Jahren erschien Agatha Christies erstes Buch. Es war der Beginn einer Wahnsinnskarriere – aber, und das wissen nur wenige, ein zunächst ziemlich holpriger.