• Reinhard K. Sprenger, zvg
    Nachher ist man nie schlauer

    Wählen und Entscheiden sind nicht dasselbe. Und in dieser Einsicht steckt großer Trost für Führungskräfte.

  • „Es hilft, wenn Sie Ihre schwere Zeit als Projekt sehen.“
    „Es hilft, wenn Sie Ihre schwere Zeit als Projekt sehen.“

    Autor Tom Diesbrock unterstützt mit seinem praktischen Wissen Menschen bei der beruflichen Veränderung.

  • In der Präsenzfalle
    In der Präsenzfalle

    Wer krank ist, muss nicht arbeiten. Diese Aussage bedarf eigentlich keiner Rechtfertigung. Dennoch geben nur ein Viertel der befragten Schweizer an, bei Krankheit auch tatsächlich zu Hause zu bleiben. Die Gründe dafür sind vielfältig –…

  • „Es wird Zeit, dass wir zu einer normalen privaten Wirtschaftsweise zurückkehren.“
    @romyvinogradova
    „Es wird Zeit, dass wir zu einer normalen privaten Wirtschaftsweise zurückkehren.“

    Aus ökonomischer Sicht ist für Hans-Werner Sinn in der Coronakrise einiges falsch gelaufen. Und die Folgen haben viele noch gar nicht auf dem Schirm – besonders wenn es um die Rettungsfonds geht.

  • Leben bedeutet Risiko
    Leben bedeutet Risiko

    Wie schätze ich Chancen und Gefahren bei Entscheidungen richtig ein (selbst wenn ich eine Null in Statistik bin)?

  • Was 2021 wichtig ist
    Was 2021 wichtig ist

    Das Jahr 2020 wird in die Geschichte eingehen. Was können Sie tun, damit Sie und Ihre Organisation im kommenden Jahr nicht dasselbe Schicksal ereilt?

  • Erste-Hilfe-Bücher: Burn-out
    Erste-Hilfe-Bücher: Burn-out

    Ratgeber ersetzen kein Fachpersonal, doch auch ein Buch kann rechtzeitig neue Denkanstöße vermitteln und so der Prävention dienen.

  • „Ich weiß nicht“ war gestern!
    „Ich weiß nicht“ war gestern!

    Eine Entscheidung muss her, aber keine der verfügbaren Optionen ist wirklich super? Kein Problem! Denn gutes Entscheiden lässt sich lernen – und zwar mit System.

  • „Was tun, wenn mein Mitarbeiter trauert oder eine schwierige Zeit durchlebt?“
    „Was tun, wenn mein Mitarbeiter trauert oder eine schwierige Zeit durchlebt?“

    Geben Sie ihm Zeit und Raum. Vermitteln Sie Respekt gegenüber der Ausnahmesituation des Mitarbeiters und zeigen Sie ihm, dass er weiterhin fester sowie wichtiger Bestandteil des Teams ist.

  • „Riskieren Sie lieber viele kleine Krisen als die eine, lang negierte große.“
    Uwe Rühl / Foto: Mathias Wald
    „Riskieren Sie lieber viele kleine Krisen als die eine, lang negierte große.“

    Uwe Rühl koordinierte Einsätze in Notfallleitstellen. Dann begann er, Unternehmen in Krisensituationen zu beraten. Der Lebensretter aus der „Blaulicht-Welt“ will Firmen resilienter, und damit langfristig erfolgreicher machen. Wie geht das?