FOKUS: Coronavirus

Woher kommt es? Wie gefährlich ist es? Wie kann man verhindern, dass man sich infiziert? Und wann wird ein Impfstoff zur Verfügung stehen?

FOKUS: Coronavirus

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) hat weite Teile der Welt erreicht. Es verursacht eine Krankheit, die die Weltgesundheitsorganisation COVID-19 nennt. Die meisten Medien bezeichnen SARS-CoV-2 einfach als „Coronavirus“, obwohl es verschiedene Arten von Coronaviren, etwa SARS oder MERS, gibt, wir haben nun dazu einen grossen Artikel mit Links zu den wichtigsten Zusammenfassungen in unserer getAbstract-Bibliothek erstellt:

Hier die wichtigsten Erkenntnisse in Kürze auch auf Deutsch:


Woher kommt das neuartige Virus?

Wahrscheinlich von Fledermäusen. Mehrere Hinweise legen die Vermutung nahe, dass das neuartige Coronavirus seinen Ausgang auf einem „nassen Markt“ in Wuhan, China, nahm. Auf sogenannten Nassmärkten werden eine Vielzahl von Tieren wie Füchse, Schlangen, Stachelschweine und andere Tierprodukte verkauft.

Chinesische Forscher haben den genetischen Code des Virus schon früh kartiert und in einer internationalen Datenbank mit ähnlichen Viren abgeglichen. Diese Vergleiche ergaben eine enge Übereinstimmung mit einem Virus, das bereits in Fledermäusen gefunden wurde. Eine Übertragung dieses Virus‘ auf den Menschen wurde bis Ende 2019 noch nirgends festgestellt, wäre aber nicht untypisch: Einige Viren können zwischen den Arten springen, so auch diejenigen, die Ebola, SARS, die Beulenpest und die Vogelgrippe verursachen.

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Was wir über das Coronavirus wissen und was nicht

Was wir über das Coronavirus wissen und was nicht

Covid-19 ist, verglichen mit anderen Viruserkrankungen, relativ harmlos. Wir müssen aber für künftige Virus-Pandemien gewappnet sein.

David Heymann TED Conferences LLC

Besuchen Sie unseren Themenkanal für weitere Informationen:

Themenkanal bei getAbstract
Image of: Coronavirus-Pandemie

Coronavirus-Pandemie

Die Coronavirus-Krankheit (COVID-19) wird durch das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) verursacht, das auch als neuartiges Coronavirus bekannt ist. Die Krankheit wurde erstmals im Dezember 2019 aus Wuhan, China, gemeldet und hat eine Pandemie verursacht, die Menschen und Unternehmen weltweit betrifft.


Wie verbreitet sich das Virus?

Die Daten deuten darauf hin, dass das neuartige Coronavirus nicht über die Luft übertragen wird und daher nicht so ansteckend ist wie beispielsweise Masern. Das neuartige Coronavirus verbreitet sich durch Atemtröpfchen, die in die Luft gelangen, wenn jemand hustet oder niest oder auf Oberflächen wie Türklinken sitzt. Menschen können sich infizieren, wenn diese Tröpfchen mit den Schleimhäuten in den Augen, der Nase oder im Mund in Kontakt kommen.

Wie Michael T. Osterholm und Mark Olshaker in der New York Times schreiben, kann das Virus „von Einzelpersonen vor dem Auftreten von Symptomen oder sogar dann übertragen werden, wenn sie nicht krank werden“. Eine infizierte Person, so die beiden Forscher, „scheint die Krankheit auf durchschnittlich 2,6 Personen zu übertragen. Nach 10 Generationen der Übertragung, die jeweils fünf oder sechs Tage dauerten, hat dieser eine erste Fall mehr als 3.500 Infizierte hervorgebracht, die meisten davon ohne oder mit leichten Symptomen, aber wahrscheinlich infektiös. Die Tatsache, dass leichte Fälle nur schwer von Erkältungen oder einer Grippe zu unterscheiden sind, erschwert die Diagnose weiter“.


Wie kann ich mich schützen?

1. Um sich vor dem Coronavirus zu schützen, tragen Sie in öffentlichen Räumen Handschuhe. Wechseln Sie sie täglich.

2. Wenn Sie die Handschuhe ausziehen müssen, berühren Sie nicht Ihr Gesicht.

3. Statt sich (nur) auf eine Maske zu verlassen, vermeiden Sie Menschenansammlungen und halten Sie einen Abstand von etwa einem Meter zwischen sich und anderen Personen ein.

4. Stellen Sie jedem Mitglied Ihres Haushalts ausgewiesene Bade- und Handtücher zur Verfügung. Waschen Sie jedes Handtuch zweimal pro Woche.

5. Seien Sie vorsichtig bei Türklinken und anderen Gegenständen, die von anderen häufig berührt werden. Wenn Sie einen solchen Gegenstand berühren müssen, waschen Sie sich danach die Hände.

6. Vermeiden Sie gemeinsam benutzte Küchengeräte und nehmen Sie mit Ihren persönlichen Essutensilien kein Essen von einem Servierteller.

7. Sorgen Sie für eine gute Belüftung in Ihrer Wohnung oder Ihrem Büro.

8. Wenn Sie Kranke betreuen, sollten Sie und Ihr Gegenüber eine Maske tragen.

Mehr Informationen in der folgenden Zusammenfassung (engl.):

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: The Coronavirus: How to Stay Safe

The Coronavirus: How to Stay Safe

How you can avoid contracting coronavirus – or any disease spread by coughing and sneezing.

Laurie Garrett Foreign Policy

Auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat ein paar ergänzende Tipps und Hintergrundinformationen, die ohne Panikmache auskommen. Hier auch speziell für Reisende und Unternehmer.


Wie gefährlich ist das Virus?

Wissenschaftler auf dem ganzen Planeten arbeiten rund um die Uhr daran, zu verstehen, wie sich das neuartige Coronavirus verbreitet und wer am meisten gefährdet ist. Was wir bisher wissen:

SARS-CoV-2 mag ein neuartiges Virus sein, aber die Krankheit, die es verursacht, ist in vielerlei Hinsicht mit der Grippe vergleichbar: Je jünger und gesünder der Wirt, desto weniger gefährlich ist der Verlauf der Krankheit.

Die meisten Menschen, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind, werden nicht merken, dass sie krank sind, denn in den allermeisten Fällen sind die Symptome wenig ausgeprägt. Das Virus kann zwar für schwache und/oder ältere Menschen lebensbedrohlich sein, aber selbst bei ihnen verlaufen die meisten Krankheitsfälle ohne Komplikationen.

Bei denjenigen, die sich bisher in Behandlung begeben haben, starben etwa zwei von 100 Personen. Diese Zahl klingt beängstigend, aber beachten Sie, dass die bisher vorliegenden Daten mit Vorsicht zu genießen sind, da die Dunkelziffer gar nicht gemeldeter Fälle wohl sehr hoch ist. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Gefahr, mit SARS-VoV-2 infiziert zu werden, nicht gering ist, aber selbst im unwahrscheinlichen Worst-Case-Szenario einer weltweiten Massenansteckung überlebten über 99,6%.

Weitere aktuelle Zahlen bei der FAZ.

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Coronavirus Outbreak: How Scared Should You Be?

Coronavirus Outbreak: How Scared Should You Be?

Water, soap and about 45 seconds is all that stands between you and the coronavirus.

Wendy Zukerman, Meryl Horn, Rose Rimler and Michelle Dang Gimlet Media

Kann man die Verbreitung aufhalten?

Das gestaltet sich zumindest sehr schwierig. Einig sind sich aber die meisten Gesundheitsexperten mittlerweile darin, dass außergewöhnliche Maßnahmen getroffen werden müssen, um einen schnellen Anstieg der Infektionen zu vermeiden, damit die Gesundheitssysteme nicht überfordert werden.

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Wann ist die Pandemie vorbei?

Wann ist die Pandemie vorbei?

Darum sind die harten Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus nötig.

Quarks Quarks

In der Süddeutschen Zeitung finden Sie einen anschaulichen Beitrag dazu.


Für Unternehmen: Sollten wir unsere Angestellten dazu anhalten von zuhause zu arbeiten?

Ja. Auf unserer englischen Journal-Seite haben wir schon erklärt, warum – und wie Sie ein Home Office so gestalten, dass Ihnen Netflix und Ihr Staubsaugerroboter keinen Strich durch die Rechnung machen.

Was Sie sonst noch tun können, erfahren Sie hier:

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Wie Unternehmen auf die Coronavirus-Krise reagieren können

Wie Unternehmen auf die Coronavirus-Krise reagieren können

Westliche Unternehmen können von China lernen, mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie umzugehen.

Michael Hudecheck, Charlotta Sirén, Dietmar Grichnik und Joakim Wincent MIT Sloan Management Review

Welche wirtschaftspolitischen Maßnahmen sollten nun ergriffen werden?

Die Coronavirus-Pandemie stellt Staaten vor große Herausforderungen. Es gibt praktisch keinen Präzedenzfall. Dennoch müssen Regierungen kluge Entscheidungen treffen.

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: „Corona hat jetzt schon gravierende wirtschaftliche Konsequenzen“

„Corona hat jetzt schon gravierende wirtschaftliche Konsequenzen“

Welche Folgen hat die Coronavirus-Pandemie für die Wirtschaft?

Ileana Grabitz und Marlies Uken Die Zeit

In dieser Situation haben sieben renommierte Wirtschaftsinstitute und Forschungseinrichtungen, vertreten durch namhafte Ökonomen, eine Broschüre mit gemeinsamen Empfehlungen für die Politik herausgegeben. Hier ist die Essenz:

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Wirtschaftliche Implikationen der Corona-Krise und wirtschaftspolitische Maßnahmen

Wirtschaftliche Implikationen der Corona-Krise und wirtschaftspolitische Maßnahmen

Was ist in der Coronavirus-Krise wirtschaftspolitisch zu tun? Empfehlungen namhafter Ökonomen an die deutsche Regierung.

Peter Bofinger, Sebastian Dullien, Gabriel Felbermayr, Clemens Fuest, Michael Hüther, Jens Südekum und Beatrice Weder di Mauro Ifo

Welche Nachwirkungen wird die Pandemie zeitigen? Der Politikwissenschaftler Ivan Krastev analysiert einige der auffälligsten Besonderheiten dieser Krise und sagt, was sich dauerhaft ändern wird.

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Sieben Schlüsse aus der Coronavirus-Krise

Sieben Schlüsse aus der Coronavirus-Krise

Die COVID-19-Krise bricht mit herkömmlichen Gewissheiten. Müssen wir uns neu justieren?

Ivan Krastev Die Zeit

Wie lange dauert es, einen Impfstoff zu entwickeln?

Wahrscheinlich zwischen einem Jahr und 18 Monaten. Lesen Sie diesen ausgezeichneten Artikel in The Atlantic (engl.), um zu verstehen, warum.

Und dann: Waschen! Sie! Ihre! Hände!

Share this Story