Höher, schneller, weiter…

…war gestern. Wer heute Karriere machen will, hat viel mehr Möglichkeiten. Zeit, den Beratungsdschungel etwas zu lichten.

Höher, schneller, weiter…
Sie brauchen ein Ziel, die nötige Ausrüstung, und etwas Planung, um den richtigen Weg zu finden. Denn: Der Beste ist immer seltener der Kürzeste.

Erinnern Sie sich noch an den Begriff der „Karriereleiter“? Wer sie möglichst rasch hinaufkletterte, dem wurde der meiste Respekt gezollt. Denn Karriere hieß lange: mehr Einfluss, besserer Status, größeres Salär.

Heute wird der Karrierebegriff häufig anders interpretiert. Es geht um persönliches Wachstum, eine nachhaltige Weiterentwicklung der eigenen Person, der eigenen Fähigkeiten. Und es geht um Selbstverwirklichung. Materielle und machtbetonte Ziele existieren weiterhin, verlieren aber zunehmend an Bedeutung. Es geht um einen anspruchsvollen Job mit Sinn, eine Tätigkeit, die einen herausfordert, aber bei der man zu jedem Zeitpunkt erlebt, spürt, dass das eigene Tun etwas bewirkt, hinter dem man stehen kann. Persönlich, das heißt privat und beruflich.

Karriere beginnt mit einer Bestandsaufnahme

Das Wort Karriere wird vom lateinischen Wort „Carrus“, also Wagen abgeleitet, und in der Regel mit „Fahrstraße“ übersetzt – es beschreibt demnach alle Arten von (beruflichen) Laufbahnen und eben nicht nur den Weg nach oben. Um den richtigen Weg zu Ihrem Ziel zu wählen, brauchen Sie folglich, wie ein gutes Navigationsgerät, nicht nur die Koordinaten eines Ziels, sondern auch eine Idee, wie sie dieses erreichen wollen. Der kürzeste Weg ist nicht immer der schnellste! Und wenn sich auf der eigentlich schnellsten Verbindung schon andere stauen, lohnt es sich nicht selten, einen (vermeintlichen) Umweg zu nehmen. Statt stur geradeaus oder aufwärts, führen viele neue Wege zum Ziel über Seitenstraßen – und manchmal erschließen sie sich sogar nur über den eingelegten Rückwärtsgang, der schon nach wenigen zurückgelegten Metern neue Optionen auftut.

Image of: Karriere-Strategien
Themenkanal

Karriere-Strategien

Lernen Sie, was notwendig ist, um eine Karriere zu schaffen, auf die Sie stolz sein können.

Themenkanal ansehen

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Stehenbleiben sollten Sie nicht allzu lang. Ohne Fleiß nämlich auch in der neuen Arbeitswelt kein Preis! Wer etwas bewirken und erreichen möchte, der muss sich anstrengen. Für die eigenen Ziele einstehen und Verantwortung übernehmen – für sich und andere.

An diesem Punkt wird es persönlich. Warum will man Karriere machen? Wie definiert man Karriere für sich? Woran macht man es fest, dass man voran-, seinen Zielen näherkommt? Mehr Geld? Mehr Verantwortung? Solange Sie auf diese Fragen keine Antworten haben, werden Sie auf der Stelle treten.

Jede Karriere beginnt also im Idealfall mit einer Bestandsaufnahme der eigenen Situation.

Haben Sie diese klar für sich definiert, werden Ihnen die nächsten Schritte leichter fallen. Wie Sie Ihre Karriere (bewusst) gestalten, ist eine individuelle Sache. Trotzdem gibt es einige Herangehensweisen, die sich im Arbeitsalltag bewährt haben.

Begabungen als Basis für die Karriere

Nicht selten ist die Berufswahl durch Zufall, Familientradition oder Interessen geleitet. Das führt dazu, dass viele Menschen in Berufen tätig sind, die eigentlich nicht wirklich zu ihren Begabungen passen. Und das macht auf Dauer unglücklich. Am besten ist es natürlich, die Begabungen vor dem Einstieg in die Berufswelt zu evaluieren und schon zu Beginn herauszufinden, wo die eigenen Stärken liegen und darauf aufbauend die ideale berufliche Position zu definieren. Sie können das aber prinzipiell in jedem Moment Ihrer Karriere tun, auch wenn Sie schon viele Jahre gearbeitet haben und feststellen, dass Sie entweder nicht weiterkommen oder Ihnen Ihr Job keine Freude macht. Stichwort Rückwärtsgang: Wenn Sie feststecken, legen Sie ihn lieber heute als morgen ein.

Image of: Mach, was du kannst
Zusammenfassung (Buch)

Mach, was du kannst

Es gibt für jede Persönlichkeit und Begabung den passenden Job!

Aljoscha Neubauer Deutsche Verlags-Anstalt
Zusammenfassung ansehen

Als Begabung versteht die Psychologie Kompetenzen, die man bereits ohne Übung besser beherrscht als andere, die also quasi „angeboren“ oder früh erlernt sind. Werden diese trainiert, entwickeln sich Talente. Um die eigenen Begabungen zu identifizieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Selbstanalyse: Nutzen Sie die zahlreichen bestehenden (Online-)Tests, um eine erste Einschätzung zu erhalten, in welchen Bereichen Sie besonders gut sind (sozial, kreativ, künstlerisch, logisch, mathematisch…)
  • Ein Blick zurück: Gehen Sie gedanklich in Ihre Kindheit zurück. Bei welchen Spielen haben Sie immer gewonnen? Worin waren Sie anderen überlegen? Fragen Sie auch Ihre Eltern, Sandkastenfreunde und ehemalige Nachbarn. Ex-Partner können sinnvoll sein, um Lücken zu definieren – also herauszufinden, wo Sie sich falsch einschätzen.
  • Umfragen: Sprechen Sie mit der aktuellen Familie, mit Freunden und Kollegen und fragen Sie, was diese glauben, wo Ihre Begabungen liegen. Auch hier ist das Stichwort: Selbst- versus Fremdbild. Sie werden überrascht sein, wie treffend die Antworten oft ausfallen.
  • Seien Sie mutig: Verlassen Sie Ihre Komfortzone und trauen Sie sich immer mal wieder zu, auch Dinge anzugehen, vor denen es Ihnen ein wenig graust. Übernehmen Sie Verantwortung und Aufgaben, die Sie herausfordern. PET-Flaschen entsorgen, den Hund baden, mit jemandem aus der IT-Abteilung sprechen – Sie wissen schon.
  • Fragestunde: Es gibt sicher auch Dinge, bei denen Kollegen und Freunde immer wieder Ihren Rat benötigen. Was sind das für Themen und warum kommt man mit diesen zu Ihnen? Warum ist man überzeugt, dass Sie helfen können?

Selbstmarketing ist wichtig für die Karriere

Sich selbst als Marke positionieren ist eine Herausforderung. Doch wer etwas erreichen will, wird nicht daran vorbeikommen, die Werbetrommel für die eigene Person zu rühren. Experten sprechen hier von Persönlichkeitsmarken. Wie Sie Ihre eigene aufbauen und sich selbstbewusst positionieren, das haben wir hier übersichtlich für Sie zusammengefasst:

Karriere braucht Biss

Bei der Karriere geht es weniger um Glanz und Glamour als um Durchhaltevermögen. Dranbleiben und nicht beim ersten Hindernis aufgeben! Damit das klappt, brauchen Sie auf der einen Seite ein gesundes Selbstbewusstsein. Kein überzogenes, sondern ein realistisches. Hier sind wir wieder bei Ihren Begabungen und Talenten: Wenn Sie wissen, was Sie gut können, worin Sie starke Leistungen bringen, werden Sie diese auch stark vertreten können. Neben Selbstbewusstsein brauchen Sie aber auch Kreativität. Denn: Was tun Sie, wenn ein Hindernis auftaucht?

Image of: Die Karriere-Bibel
Zusammenfassung (Buch)

Die Karriere-Bibel

Sie schuften und ackern, aber Ihr Karriereziel ist weiter entfernt als der Andromedanebel? Hier kriegen Sie alle Tipps, die Sie brauchen.

Jochen Mai dtv
Zusammenfassung ansehen

Und auch wenn man es manchmal nicht mehr hören kann: Aus Fehlern wird man wirklich klug. Wichtig ist, dass Sie Fehler nicht als Weltuntergang betrachten, so ärgerlich sie auch sein mögen. Kehren Sie sie nicht unter den Tisch, sondern übernehmen Sie Verantwortung dafür.

Und im zweiten Schritt stellen Sie sich eine zukünftige Situation vor, in der dieser Fehler wieder auftreten könnte. Visualisieren Sie, wie Sie es diesmal angehen und den Fehler vermeiden werden. Und dann stellen Sie sich der nächsten Herausforderung! Denn auch das ist Durchhaltevermögen: weitermachen, wenn man hingefallen ist. Weitermachen, auch wenn es mal die eine oder Blessur gegeben hat. Lesen Sie dazu auch unsere Artikel zum Thema Resilienz.

Karriere kann eben doch jeder

Karriere ist also durchaus planbar – und zwar für jeden. Egal mit welchen Voraussetzungen man startet. Der eine ist etwas schneller unterwegs, der andere gemütlicher. Wichtig ist, dass Sie grundsätzlich ein gutes Gefühl vorantreibt. Mit Angst im Nacken fährt es sich zwar schneller, aber es besteht auch die Gefahr, dass Sie ständig nach hinten schauen, die richtige Abzweigung verpassen oder – schlimmstenfalls – die Wand nicht kommen sehen. Fahren Sie in Ihrem Tempo und dort, wo Sie sich zuhause fühlen. So werden Sie während Ihrer beruflichen Laufbahn sicher vorankommen.

Share this Story