Das Monster des Jahres

Die Coronakrise ist auch eine Wissenskrise. Für uns Zusammenfasser bedeutet das: Abstract-Dauerlauf mit Maske. Aber die Anstrengung zahlt sich täglich aus!

Und jährlich grüßt das Murmeltier: Wenn erst die Nobelpreisträger bekannt gegeben wurden, wartet die Welt gespannt darauf, wen das TIME Magazine wohl zur „Person Of The Year“ ernennt. Manchmal ist das überraschenderweise aber gar keine Person – 1982 etwa erhielt „der Computer“ diese Aufmerksamkeit. 1988 war es „die bedrohte Erde“. Und ich vermute, dass die Jury auch in diesem verkorksten Jahr 2020 wieder ein Objekt des Jahres auswählen wird – das Monster nämlich, mit dem wir uns die ganze Zeit schon herumschlagen: Covid-19.

Selbstverständlich kam und kommt auch getAbstract an diesem Thema nicht vorbei. Anfang März ging es los mit den von der Redaktion bestellten Corona-Abstracts – und dann Schlag auf Schlag. Ich hatte gleich dermaßen viele Artikel über den Virus auf dem Schreibtisch, dass ich meine Zeit gar nicht mit Nachrichten und Sondersendungen im TV verplempern konnte – was mir viel Panik und vielleicht eine große Depression ersparte. Ich will bis heute nicht zählen, wie viele Abstracts allein ich bereits über die von ihm ausgelöste Krankheit und ihre Auswirkungen geschrieben habe – gefühlt war es Arbeit für mindestens drei Monate Quarantäne.

Meine Autoren-Kollegen verfassten wohl ähnlich viele Beiträge und die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Da kommt einiges zusammen, um die wichtigen Facetten zu beleuchten und unsere Leser auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft sowie des politischen und ökonomischen Diskurses zu halten.

Themenkanal bei getAbstract
Image of: Coronavirus-Pandemie

Coronavirus-Pandemie

Die Coronavirus-Krankheit (COVID-19) wird durch das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) verursacht, das auch als neuartiges Coronavirus bekannt ist. Die Krankheit wurde erstmals im Dezember 2019 aus Wuhan, China, gemeldet und hat eine Pandemie verursacht, die Menschen und Unternehmen weltweit betrifft.

Dass im März 2020 auch das neue Journal online ging, dessen Auftrag es u.a. ist, heiße Themen unter Zuhilfenahme der getAbstract-Bibliothek mit aktuellem Kontextwissen greifbarer zu machen, sorgte für zusätzlichen Druck bei neuen Titeln – und das ganz speziell im Hinblick auf Bücher und Artikel, die ein Phänomen erklären, das gänzlich neu ist, oder uns doch immerhin so vorkommt.

Gut also, dass ich während des Schreibens keine Mund-Nase-Bedeckung tragen muss(te), sondern normal atmen kann. Trotzdem blieb mir bei einem Buch die Luft weg: bei Spillover von David Quammen. Zwar erwähnt der Autor Covid-19 mit keinem Wort, denn das Buch stammt bereits aus dem Jahr 2012 – es könnte aber aktueller kaum sein.

Zusammenfassung zum Thema bei getAbstract
Image of: Spillover

Spillover

„The Next Big One“ – in diesem Buch angekündigt, mit SARS-CoV-2 Wirklichkeit geworden.

David Quammen Pantheon Verlag

Das Buch erzählt, wie und warum Viren und Seuchen von Tieren auf Menschen überspringen. Genau das hat Covid-19 bekanntlich getan. Und immer mehr Viren werden es in Zukunft tun. Nicht, weil sie bösartig sind, sondern weil die Menschen ihnen in ihren Biotopen zunehmend auf die Pelle rücken. Das Buch ist spannend wie ein Krimi. Was in Spillover noch als „The Next Big One“ für einen unbekannten Zeitpunkt angekündigt wird, steht uns inzwischen in Form von Covid-19 schmerzhaft und verheerend auf den Füßen, wenn es nicht gerade durch die Luft wabert – auf der Suche nach einem neuen Opfer. Allerdings: So leicht verständlich dürfte gerne jedes Sachbuch geschrieben sein. Wenngleich mich in diesem Fall der Umfang von irgendwas bei 560 Seiten selbst bei aller notwendigen Priorisierung ein wenig ausbremste, denn die wollten erstmal gelesen sein.

Es ist bemerkenswert, was die Fahndungsabteilung von getAbstract an Publikationen so alles ans Tageslicht befördert und uns Autoren zum Zusammenfassen anbietet. Neben Spillover und vielen anderen Titeln suchte sie auch das kostenlose Handbuch betriebliche Pandemieplanung des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe aus dem Jahr 2010 zur Zusammenfassung aus. Ja, das gibt es tatsächlich schon seit zehn Jahren. 2020 freilich dürfte das Interesse daran sprunghaft gestiegen sein. Und natürlich fassen wir auch ein halbes Jahr nach Ausbruch der Pandemie Bücher und Artikel zusammen, die ihre weiteren Auswirkungen thematisieren, beispielsweise alles rund um die Arbeit im Homeoffice oder den diesjährigen getAbstract International Book Award-Preisträger Wie wir unsere Wirtschaft retten von Clemens Fuest. Tja, und wer weiß, was uns in den nächsten Monaten noch alles beschäftigen wird. Der Ausnahmezustand findet so schnell kein Ende.

Immerhin: getAbstract war sofort dabei, und die neusten Zusammenfassungen zum Thema wurden postwendend in die Themenseiten des neuen Journals integriert, mit Kommentaren versehen und über spezifische Newsletter an Kunden und Interessierte verschickt, die auf dieses „Just-in-Time“-Wissen angewiesen waren und sind. Erst dachte ich noch: Hmmm … muss das jetzt sein? Heute weiß ich: Ja, es musste sein.

Ob nun ein ganz anderes Journal, nämlich das TIME Magazine, im Dezember 2020 wirklich ein Monster Of The Year kürt? Und wer oder was wird dieses Monster sein? Sie werden es sicher auch auf diesen Seiten erfahren.


Alle getAbstract-Kolumnen von Hagen Rudolph finden Sie hier.

Share this Story